Basics - Was sind "Custom Audiences"?

In der Kategorie "Basics" findest Du auf meiner Website immer wieder relativ kurze, knappe Artikel, die bestimmte Fachbegriffe (hauptsächlich aus dem Bereich der Facebook-Werbung) erklären. Diese Artikel sind bewußt kurz gehalten, sie decken NICHT das gesamte Wissen über das angesprochene Thema ab ;-) 
Aber: sie helfen Dir, den Begriff so weit zu verstehen, dass Du "aha" sagen und weiterlesen kannst. 

Die Facebook Werbung bietet mehrere magische Zutaten an – eine davon heißt „Custom Audience“. Was ist das?

Eine Custom Audience (übersetzt ungefähr „maßgeschneidertes Publikum) kannst Du für Deine Werbeanzeigen erstellen und dann als Zielgruppe verwenden. Ich vergleiche sie gerne mit den Abonnenten Deines Newsletters. Kurz gefasst: wer schon mal „irgendwie – irgendwo – irgendwann“ mit „irgendwas“ von Dir auf Facebook, Instagram  oder Deiner Website (wenn der Facebook-Pixel installiert ist) in Kontakt kam und / oder irgendwie reagiert hat, den kannst Du wahrscheinlich in so eine Custom Audience holen.

Der Sinn davon: diese Menschen werden vermutlich, wenn sie etwas von Dir sehen, ungefähr sowas denken „hab ich schon mal gesehen“ „oh, sie wieder“ „da war doch was …“. Es handelt sich also nicht um "TOTAL Fremde" (in der Fachsprache: um eiskalten Traffic), sondern um bereits leicht angewärmten Traffic. Wenn Du jetzt denkst, ah, die werden also schon ein bisle zutraulicher? - dann widerspreche ich Dir nicht ;-) 

 

Es gibt verschiedene Wege, so eine Custom Audience erstellen  zu lassen (über Deine Website – über Deine Facebook-Seite – über Video-Views). Du lässt sie erstellen, weil Du zu Facebook nur sagst, welche Kriterien herangezogen werden sollen; die "Arbeit" macht dann der Algorithmus. Und weil mir die Frage oft gestellt wird: Du erfährst NICHT, wer in diese Audience hineinkommt; die Namen behält Facebook schön für sich (sie nennen das Datenschutz 😂 - lass uns großzügig sein und das mal so hinnehmen ... ).

  

Naturgemäß sind diese Custom Audiences oft eher kleiner – ein paar Hundert, ein paar Tausend, später dann mal vielleicht 10.000 oder (noch einiges später) 100.000. Da aber diese Mitglieder Deiner Custom Audience schon mal in Kontakt mit Dir waren, sind sie SEHR wertvoll. Du kannst Custom Audiences nutzen für weitergehende Kontaktpflege, vielleicht auch für konkrete Angebote. Wenn Du sie für Facebook-Ads einsetzen möchtest, ist eine Größe von mindestens 1.000 sinnvoll. 

  

Und Du kannst sie einsetzen, um Lookalike-Audiences aufzubauen. Was das jetzt schon wieder ist, erfährst Du hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 0