Oft verteufelt - aber manchmal doch sinnvoll: der "Beitrag bewerben"-Button

Neulich kam Anna* mal wieder vorbei - und ich konnte sofort sehen, dass sie was auf dem Herzen hatte. Und da brach es auch schon aus hier heraus: "Der Fred hat gesagt, niemals und überhaupt GAR NIE dürfe man den "Beitrag bewerben-Button" auf der eigenen Facebook-Seite benützen. Aber das geht so wunderbar einfach ! Und wenns gar nix bringen würde - warum sollte Facebook das dann überhaupt anbieten?"


* Wer ist Anna??? Ganz einfach: Anna ist ein Pseudonym. Vielleicht sogar für Dich? Sie wird Dir in meinem Blog öfter begegnen - immer, wenn ich eine Frage beantworte, die mir eine Kundin / ein Kunde gestellt hat, dann lege ich diese Frage Anna in den Mund. Und beantworte sie dann, natürlich :-)


Anna meinte den blauen Button, den Du auf Deiner Facebook-Seite unter jedem Post siehst: "Beitrag bewerben". 
Ganz viele Facebook-Marketing-Spezialisten werden so wie Fred tatsächlich kategorisch sagen - Finger weg ! 

Und sie haben fast immer recht. Dieser Button ist sehr verführerisch, weil: es ist tatsächlich einfach, und schon freut sich Facebook über Dein Geld :-) 
Denn so gerne ich Facebook mag ... das ist ein Unternehmen, das Geld verdienen will. Und dieser Button ist dafür sensationell gut geeignet, weil er immer präsent ist und den schnellen Werbeerfolg vorgaukelt. 

Deswegen sag ich auch - Finger weg von diesem Button. 

Mit einer Ausnahme !!

Immer dann, wenn Du einen Beitrag NUR an Deine eigenen Fans ausspielen möchtest, kannst Du das über diesen Button machen. Aber nur dann - versprochen ??
So gehst Du dann vor: Du klickst auf diesen blauen Button (und es wird Dich kein Blitz deswegen treffen, versprochen).

Es öffnet sich ein neues Fenster. Rechts siehst Du, wie der Beitrag im Desktop (also auf einem Computer), Mobil und auf Instagram aussehen würde. 
Links siehst Du die ganzen Einstellungsmöglichkeiten - die stell ich Dir jetzt der Reihe nach vor. 

Das ZIEL ist voreingestellt auf "Interaktion: Reaktionen, Kommentare und Teilen von Inhalten". Das solltest Du so lassen, denn: einen Facebook-Seitenbeitrag verfasst Du ja genau deswegen, um Reaktionen jeglicher Art zu erhalten. 
Dann kannst Du einstellen, ob Du einen Button im Beitrag haben möchtest. Höchstwahrscheinlich ist auch bei Dir voreingestellt "Kein Button" - meine Empfehlung: lass das so.

Und dann kommen wir zur Zielgruppe - und damit auch zu der einzig sinnvollen Nutzung dieses Buttons.

Stelle hier um auf "Personen, denen Deine Seite gefällt". 

 

Warum? Damit kannst Du Deinen Beitrag auf Deiner Seite pushen, damit er möglichst vielen Deiner Fans angezeigt wird. Das lohnt sich immer dann, wenn Du einen Post hast, der für Deine Fans wichtig ist. Beispiele dafür:

  • Ankündigungen (z.B. Workshops)
  • Danke sagen
  • besonders wichtige Informationen (damit meine ich v.a. fachliche Infos, die Deinen Expertenstatus zeigen)

Von allen anderen Optionen lass bitte hier die Finger, dafür gibts den Werbeanzeigenmanager !!!!

Nachdem Du "Personen, denen Deine Seite gefällt" angehakt hast, überprüfe noch bitte, ob das Sinn macht, was bei "Ort - Wohnhaft in: .... " steht.
(ich hatte das in der letzten Zeit öfter mal, dass da nur Bayern stand - nicht sehr sinnig ... wenn Du mit lokalen Begrenzungen arbeiten möchtest, empfehle ich Dir auch: bewirb Deinen Post über den Werbeanzeigenmanager!). 

Dass es sich immer wieder lohnt, genau hinzusehen, kannst Du an der hier gelb markierten unschuldigen kleinen Zeile sehen: wenn ich den Haken nicht rausnehme, wird mein Beitrag auch auf Instagram angezeigt. WIE der dann aussieht, siehst Du rechts auf dem Bild. Mir gefällt das so überhaupt gar nicht - also: Haken raus bei "Promotion auf Instagram veröffentlichen"! 
 

Und dann gehts auch schon an die Finanzen - sprich: Du legst das Budget fest, dass Du für Deine Werbung ausgeben möchtest. 
Das Mindestbudget beträgt 1,- / Tag. 
Auch die Laufzeit kannst Du so einstellen, wie Du das möchtest. Ich setze solche Beitrags-Promotions meistens nur für max. 3 Tage an, weil meine Beiträge allein schon durch mein Fachgebiet häufig "zeitkritisch" sind. Einen Evergreen-Post kannst Du natürlich auch länger bewerben. 

 

Und das wars soweit schon - der Beitrag kann beworben werden. 

Wie schon erwähnt - ich verwende den "Beitrag bewerben" Button wirklich NUR und AUSSCHLIESSLICH, wenn ich einen Post einer Seite den Fans dieser Seite anzeigen möchte. Für alles andere gehe ich über den Werbeanzeigenmanager. Ja, ist ein bisle aufwändiger - dafür sind auch die Ergebnisse deutlich besser ! 

 

Den Mehraufwand überschätzen übrigens viele. Du mußt nicht sofort jedes Detail verstehen, um erfolgreiche Anzeigen zu schalten. Du solltest allerdings ein paar Dinge wissen, die Deine Ergebnisse spürbar verbessern können - und Deinen Geldbeutel schonen! 

Und jetzt wüßte ich gerne - hast Du diesen "bösen" Button schon mal benutzt? Welche Erfahrungen hast Du damit gemacht? Wie immer gehört das Kommentarfeld Dir, ich freu mich, von Dir zu hören: 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0