Blogparade: Mein bestes Jahr 2018 - die Businessversion

2017 neigt sich dem Ende zu - damit auch mein erstes Jahr als Vollzeit-Selbständige. Und 2018 steht vor der Tür!

 

Das bedeutet für mich auch immer: Zeit für Rückblicke: was hat funktioniert? was nicht? Was hab ich erreicht? was nicht? 

 

Im nächsten Schritt sollte dann die Planung für 2018 allmählich aus dem diffusen "könnte ich ja mal machen" in konkretere Formulierungen und Projekte gegossen werden. 
Puuuuh - ganz schön viel... Wie wäre es mit Hilfestellung?

Für mich sind Rückblick- und Planungsprozesse etwas, was ich sehr gerne mit Unterstützung mache. Sei es, um mir nicht auch noch um die Struktur Gedanken machen zu müssen - sei es, weil ich so auch auf die unangenehmeren Ecken gestoßen werde :-) 
Für 2018 war ich auf der Suche nach etwas Neuem, weil mein bisheriges Tool eine mir nicht so genehme Richtung einschlug. Da kam mir die Blogparade von Nicole Frenken & Susanne Pillokat-Tangen grad recht - also: dieses Jahr mit dem "Business-Book für selbständige Frauen"!

Erster Eindruck - was ist im Buch drin?

Die Buchhändlerin in mir freut sich über ein solide hergestelltes Buch, das wahrscheinlich ein Jahr intensives Arbeiten durchhalten würde, ohne sich in eine Ansammlung loser Blätter zu verwandeln :-) 
Warum das für mich ganz persönlich nicht sooo wichtig ist ... erfährst Du weiter unten ...

 

Auf 122 Seiten gibt es:

  • einen umfassenden Rückblick auf 2017: was hat funktioniert? Welche Träume haben sich erfüllt? Was hab ich gelernt (eine MENGE !!!)
  • Was ist meine Vision für 2018? Wovon träume ich? Was muß eintreffen, damit es ein hypergenial-supergalaktisches WOW!!-Jahr wird? 
  • Konkrete Planungstools: für Zahlen (bäääh - aber ich weiß, wie nötig sie sind ...) und fürs Marketing.
  • Planungshilfen, um die Big Points in handhabbare Pläne runterzubrechen.
  • Das alles in wunderbaren Arbeitsblättern mit viel Platz für eigene Einträge. Toll gestaltet, so dass das Ausfüllen Spaaaaaaaß macht!
  • Interviews mit Business-Inhaberinnen, die Einblicke gewähren.
  • Und konkrete Hilfestellungen zu verschiedenen Themen von ausgewiesenen Expertinnen in ihrem Feld.

Rückblick auf 2017

Um fundiert ein neues Jahr planen zu können, ist erst mal ein Rückblick auf die Vergangenheit nötig - das hab ich inzwischen begriffen. Da bin ich gerade dran - und "Mein bestes Jahr" unterstützt dabei wirklich ganz wunderbar. 
Damit Du Dir einen Eindruck verschaffen kannst, wie das konkret aussieht, haben die Autorinnen ein pdf zur Verfügung gestellt, mit dem Du einen Teil des Rückblicks auf 2017 gleich mal ausprobieren kannst:

Toll finde ich, dass der Rückblick insgesamt 10 Seiten hat ... und dass er mit einem "Danke!" ans vergangene Jahr abschließt. Das hat etwas unglaublich Positives, was Mut macht und neugierig aufs neue Jahr. 

Wie ich mit dem Buch arbeite

Achtung - einige Buchhändler/innen und Buchliebhaber werden jetzt vermutlich gequält aufschreien :-) Denn: ich "zerlege" das Buch (ja, wirklich physisch "kaputtmachen" ... liebe C., ich weiß ... ) - und dann sortiere ich es neu.

WARUM denn das?
Die Beiträge im Buch sind toll und die Tipps und Hinweise sehr komprimiert und wertvoll.

Aber: ich wünsche sie mir getrennt vom "Planen, Träumen, Zurückblicken". 

Deswegen - baue ich mein Buch einfach um!

 

In meinem Ordner, den ich extra für "Planung etc." habe.

Da gibts dann die Seiten, die tatsächlich den Planungsablauf betreffen, alle fein hintereinander (vermutlich werde ich dann ein paar Seiten kopieren, damits stimmig wird).

 

Und die Artikel kommen in einen eigenen Bereich, wo sie griffbereit sind, aber beim Durchgehen durch Rückblick und Planung nicht meinen Gedankenfluß stören. 

 

So arbeite ich nämlich am liebsten - und am effektivsten :-)

Übrigens sind auch einige Kopiervorlagen mit dabei - für Projektplanung, Tages-, Wochen- und Monatsplanung. Spätestens da käme die Schere zum Einsatz ;-) 

Was genau im Rückblick auf 2017 so rauskommt (also - Teile davon, manches könnte auch Sachen betreffen, die ich nicht öffentlich machen möchte), erfährst Du später (Ende Dezember, voraussichtlich). 
Und was ich für 2018 so plane - erfährst Du Anfang Januar. Denn "zwischen den Jahren" ist für mich die Zeit, in der ich mich zurückziehe, und plane, träume, mein Visionboard bastele ... 


Dieser Blogpost ist übrigens im Rahmen einer Blogparade entstanden. Wenn Du weitere Beiträge dazu lesen möchtest, hab ich hier eine kleine Auswahl für Dich:

 

Sissi von Bananenschneckerl 

Natascha von Natascha Schlienz

Verena von wominess.com

 

Die Blogparade läuft noch ein Weilchen, ich werde hier auch noch weitere Beiträge ergänzen, die ich besonders inspirierend finde. 


Wie hälst Du es mit dem Planen? Oder den Rückblicken? Ist das für Dich etwas, das Du gerne machst - oder etwas, das Du eher fürchtest? Wie immer - das Kommentarfeld gehört Dir, ich freu mich, von Dir zu lesen: 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Maria Ehrenberg (Dienstag, 28 November 2017 16:24)

    Liebe Frauke,
    ein toller Artikel! Ich finde deinen radikalen Ansatz, das Buch auseinander zu nehmen großartig! :)

  • #2

    Juliane (Mittwoch, 29 November 2017 13:14)

    Dein Artikel machtir richtig Lust darauf das Businessbuch mal auszuprobieren. Aktuell habe ich das Life-Work- Book, welches mir prima gefällt.

  • #3

    Kathrina (Mittwoch, 29 November 2017 18:33)

    Hallo Frauke,

    was, wie, warst Du auch mal Buchhändlerin?? Ich auch.... schmunzel...
    Super Idee mit dem Auseinandernehmen, hätte ich wohl auch so gemacht.
    Danke für den Einblick.
    Liebe Grüße, und viele gute Ideen für 2018
    Kathrina