Fotos im Featured-Bereich Deines Profils

Neulich schickte Anna* mir eine Nachricht: 
"Du, Frauke, wie kann ich denn diese Bilder auf meinem Profil da links irgendwie besser gestalten? Das sieht bei anderen deutlich besser aus?"
Nach einer Rückfrage war klar, was Anna meinte: den sogenannten "Featured-Photos-Bereich". Das sind 1 - 9 Bilder in der linken Leiste, die direkt unter dem Steckbrief angezeigt werden. 

Wenn Du da einfach "nix" unternimmst, wählt Facebook diese Bilder für Dich aus. Übrigens - diese Bilder sind öffentlich, die kann also jeder sehen, der Dein Profil besucht! 
 

*wer ist Anna??? Anna ist eine Kunstfigur - ihr lege ich Fragen in den Mund, die meine Kundinnen mir gestellt haben. Du findest sie öfter auf meinem Blog :-) Und wenn Du eine Frage hast, die ich Anna mal beantworten sollte, dann schick mir doch einfach ne Nachricht

So sehen die Featured Photos aus

 Schauen wir uns mal genauer an, was Anna umtrieb.

Das ist die Ansicht am PC - nicht soooo richtig dolle, einfach 5 x-beliebige Bilder, die Facebook ausgesucht hat. 
Besonders unschön finde ich, dass es "5 Bilder in einem 3-er-Raster" sind. Stört einfach mein ästhetisches Empfinden. 

Und das ist die mobile Ansicht.

Hier siehst Du jetzt drei Bilder, da ist die Ansicht ganz ok, finde ich. 

Meistens sind es aber 4 oder 5 - und dann stehen in der ersten Reihe 3 Bilder, in der 2. Reihe steht der Rest. Sieht auch nicht sooo richtig gut aus. 

Wie Du die Featured Photos bearbeiten kannst

Wie Du an diese Fotos rankommst, hab ich Dir im Video kurz beschrieben:

Weitere Wege zur Bearbeitung

Alternativ kannst Du am PC die Featured Photos erreichen, wenn Du "Profil bearbeiten" auswählst (ist im Screenshot gelb hinterlegt). 
Mobil tippst Du einfach auf Deiner Profilansicht die angezeigten "Featured Photos" an. 
Übrigens: mobil kannst Du maximal 5 Bilder einfügen! 9 gehen nur am PC ;-) 

Wie Du die Lieblingsbilder sinnvoll nutzen kannst - Ideen und Anregungen

Die "Featured Photos" oder auch "Lieblingsbilder" geben Dir eine gute Möglichkeit, Dein öffentlich einsehbares Profil visuell "sprechen" zu lassen. Diese Option kannst Du nutzen, um Dich (an erster Stelle) und Dein Angebot (an zweiter Stelle) zu zeigen. 

 

Dafür überlegst Du zuerst, welche "Botschaft" diese Bilder transportieren sollen. Denk dabei daran: es handelt sich um Bilder auf Deinem privaten Profil. Die dürfen "privater" sein. Natürlich willst Du keine Bilder dort haben, die Dir peinlich sind. 

 

Was eignet sich? 

  • Ganz klar - Bilder von Dir. Egal ob (gute) Schnappschüsse oder Profilbilder vom Profi-Fotografen. 
  • Nochmal Bilder von Dir - in Aktion. Also Bilder, die Dich zeigen, wie Du Deinen Beruf ausübst. 
  • Haustiere.
  • Hobbies.
  • Reisebilder.
  • Alltagsbilder.
  • Du hast Bücher veröffentlicht? Prima - zeig uns die Cover!
  • Dein Logo (wenn Du Dich für mehrere Bilder entscheidest)
  • Dein Ladengeschäft, wenn Du eines hast
  • Dein Büro

Womit wär ich vorsichtig? 

  • Achtung bei Bildern, die Dich mit anderen Menschen zeigen. Wenn das Menschen sind, die gerne eher privat bleiben möchten, ist das keine so gute Idee - denn, wie schon erwähnt, die Featured Photos gehören zum öffentlichen Bereich Deines Profils. 
  • Wenn Du Dich für nur 1 Bild entscheiden möchtest, rate ich von "Logo" oder "Produktfoto" ab. Denk daran - es ist Dein privates Profil, und da gehörst vor allem Du drauf. Dein Produkt / Dein Business kommt hier erst an 2. Stelle! 
  • Nichtssagende Bilder. Bitte widersteh der Versuchung, einfach ein Wolkenbild zu nehmen. Es sagt dem Betrachter nix über Dich und hinterläßt ein schales Gefühl.
  • Bei mehreren Bildern: immer das gleiche Motiv. Ich liebe meine Katzen (sehr sogar), aber sie dürfen an dieser Stelle nicht 9x auftauchen. Einmal muß reichen :-) 

 

Dann überlegst Du Dir, wieviele Bilder Du anzeigen lassen möchtest. 

Dabei kannst Du sinnvollerweise wählen zwischen:

  • 9 Bildern - das ist das Maximum, denn der vorgesehene Bereich hat ein 3 x 3 Raster. 
  • 6 Bildern - dann hast Du zwei Reihen mit jeweils 3 Bildern.
  • 3 Bildern - die werden als 1 Reihe dargestellt.
  • 2 Bildern - die werden nebeneinander dargestellt, und zwar etwas größer. 
  • 1 Bild - das wird dann entsprechend groß angezeigt, über das gesamte 3 x 3 - Raster.

 

Natürlich gehen auch 4, 5, 7 oder 8 Bilder - sieht halt nicht ganz so gut aus. 

 

Ich hab mich jetzt erstmal für 2 Bilder entschieden. Eines zeigt mich "in Aktion" beim Inspi-Camp, eines zeigt - meine Katzen. Da ich das ja jederzeit ändern kann, fand ich das für jetzt eine gute Kombination. 

Und jetzt zu Dir - wie sehen Deine Lieblingsbilder aus?

Hast Du Dich jetzt entschieden, Deine "Featured Photos" oder "Lieblingsbilder" aussagekräftiger zu gestalten? Wenn ja - magst Du es uns zeigen? Wie immer, das Kommentarfeld gehört Dir: 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0