WAS soll ich nur auf Instagram posten ?

Neulich war ich auf einem spannenden Netzwerk-Abend - das Thema: Instagram. Eine sehr zentrale Frage war: „Was soll ich denn bloß posten? Ich will doch nicht ständig mein Essen fotografieren !!“ 

 

Und eigentlich sollte das hier EIN Artikel werden.  Aber ich merke beim Schreiben, wieviel mir einfällt ... und ich will Dich nicht mit schierer Masse überfordern. Ich möchte viel lieber, das Du sofort ins Tun kommst. Also gibts heute die erste Runde an Tipps, was Du denn so posten könntest. Weitere Artikel werden folgen! In jedem Artikel schauen wir uns auch ein bisle was Grundsätzlicheres an - in diesem Artikel ist das "Technik" und "eigene Worte mitgeben". 

 

Übrigens: Was für Instagram gilt, passt (meistens zumindest) auch für Facebook. Du kannst diese Anregungen also genauso gut für Postings auf Deiner Seite und / oder Deinem Profil nutzen.

Kurz was zur Technik

Eine technische Vorbemerkung: ja, auch auf Instagram werden die Bilder immer „schöner“ und „besser“. Lass Dich davon nicht abhalten !!! Wenn Du keine Profi-Fotografin bist, dann werden wir uns nicht entrüstet von Dir abwenden, nur weil Dein heutiger Post nicht optimal ausgeleuchtet ist. Botschaft und Inhalt sind uns wichtiger, soweit darfst Du uns, Deinen Fans, vertrauen. 

Du darfst natürlich auch zeigen, was Du fotografisch so drauf hast. Und Du darfst hier auch immer noch dazulernen, natürlich ! Aber bitte: erlaube Deinem Perfektionismus nicht, Dich auszubremsen. Ein nicht soooo tolles Bild ist immer noch besser als gar kein Bild!

 

Und übrigens: die Ausrede "ich hab doch nicht immer meine Kamera dabei!" ist - eine Ausrede. Weil Du Dein Smartphone fast immer dabei hast; und die Qualität der Bilder, die diese Kameras mittlerweile machen, richtig gut ist. Halt drauf, mach Fotos - und dann zeig sie uns. Es wird garantiert nicht weh tun - und möglicherweise macht es Dir sogar Spaß :-) 

Keine Posts ohne eigenen Text!

Und noch etwas, was mir sehr wichtig ist: bitte, keine Posts ohne eigenen Text, ohne DEINE Stimme !!

Warum soll mich das Bild interessieren?

Sag mir, warum es Dich interessiert, was Dir in diesem Moment der Aufnahme durch den Kopf ging. Und ja, mich als Dein Fan interessieren auch Deine eher „banalen“ Gedanken - wir könnten das auch Small-Talk nennen. Du darfst genau jetzt Deine Ansprüche an Dich und Deine Posts deutlich runterschrauben. Small-Talk hält Menschen zusammen, und er muss nicht banal und doof sein, wenn er mit ein bisle Charme und Selbstironie verpackt wird. Letztendlich verraten kleine Alltäglichkeiten mindestens genauso viel über Dich wie Dein Mission Statement. Nutze diese Chance - und zeig Dich Deinen Fans! 

Los gehts mit den ersten 4 großen  Themen, die Du abdecken könntest:

1. Poste Dein Essen :-)

Du glaubst gar nicht, wie breit ich bei diesem Satz grinsen muß :-) 

Denn: natürlich sollst Du nicht ständig Dein Essen posten (außer Du bist Sterneköchin oder verdienst Dein Geld mit Torten - dann natürlich !!). 

Andererseits: Essen interessiert jeden - weil wir alle essen und trinken müssen. Und weil es unglaublich viel mit Genuß zu tun hat. Hier eine kurze, sicherlich unvollständige Liste von Gelegenheiten:

  • ein toller Eisbecher, mit dem Du einen Abschluss / die Abgabe der Steuererklärung / den Dienstag (oder was auch immer ...) feierst
  • das Eis in der Waffel - aus den gleichen Gründen
  • Dein Imbiss, den Du am Schreibtisch verzehrst, während Du auf das Interview mit xy wartest / darauf wartest, dass das Update ENDLICH fertig ist / mit dem Du Dein 11-Uhr-Loch bekämpfst
  • der Keksteller / der Obstkorb, der auf Deine Schulungsteilnehmer / die Lieblingskundin / Deine Geschäftspartnerin wartet
  • oder: der Keksteller, auf dem noch ein einsamer Reste-Keks wartet, weil die Leut aus dem vorigen Beispiel mit Appetit zugegriffen haben
  • der Salatteller, der Dein Mittagessen werden soll, damit Du vital in die Aufgaben des Nachmittags starten kannst
  • Dein Tee / Dein Kaffee, den Du am Schreibtisch / draußen / unterwegs trinkst, während Du schreibst / die Buchhaltung machst / unterwegs zum Kunden - zur Schulung - in den Feierabend bist.
  • Sinnsprüche aus Glückskeksen oder Sinnsprüche von Tee-Beuteln. Natürlich mit ein oder zwei Sätzen, warum dieser Sinnspruch Dich so anspricht ;-) 
  • oder tatsächlich ein besonders bemerkenswertes Essen / Buffet, gerne mit Anmerkung, warum das jetzt besonders ist. Denke dabei daran: DU definierst, warum das für DICH besonders ist ! Das wollen Deine Fans sehen - weil sie damit DICH besser kennenlernen. 
  • lokale Spezialitäten, die in Deinem Leben eine Rolle spielen. Oder die Du auf Reisen kennengelernt hast. Oder die Dir jemand geschenkt hat. 
  • Du willst oder Du musst auf Deine Ernährung achten? Vielleicht bist Du Vegetarierin / Veganerin / lebst glutenfrei oder ... ? Zeig es uns - sympathisch und positiv. Vermeide bitte den moralischen Zeigefinger, der kommt meist nicht so gut an. 

Diese Bildergalerie hab ich aus meinen "iPhone-Bildern" zusammengestellt. Sie zeigen alle irgendwie Essen (und ziemlich viele Getränke ...). Mein im Winter heißgeliebter Caro-Kaffee ist genauso dabei wie die zwei Sommer-Aperitifs. Das Picknick mit Serviette und Taschenmesser ... Kuchen mit Mütze im November an der Nordsee ... oder der "dahingestreckte Weihnachtsmann". Wetten, dass Du schon beim Anblick der Bilder die eine oder andere Geschichte ahnst? 

2. Poste Selfies

Damit meine ich nicht „poste NUR noch Selfies“. Ehrlich gesagt, ich finde das total langweilig - und solchen Profilen folge ich selten. Aber: gelegentlich ein Selfie (vielleicht in Verbindung mit den anderen Vorschlägen?) werden Deine Follower sehr zu schätzen wissen. Faustregel für gelegentlich: jeder 5. - 10. Post. Wenn Du kreativ bist mit Deiner Umgebung, darfs auch mehr sein. 

Alles Selfies (oder zumindest Bilder von mir), die teilweise auch in den sozialen Medien aufgetaucht sind. Und nein, es war keine ernsthafte Verletzung, "nur" ein Ganglion am Finger, das operativ entfernt wurde. Am Tag der OP hatte ich halt diesen ziemlich gewaltigen Verband ;-) 

3. Hast Du ein Haustier?

Dann beginnt ab sofort die Internet-Karriere von Fiffi, Miez oder Piep. Warum? Sehr viele Menschen mögen Tiere, und entsprechende Bilder sind immer für einen Mikromoment von „hach wie niedlich“ gut. Da Du bei Deinen Followern ja immer einen Moment der Freude / Entspannung / Interesse auslösen willst, kann Dein Haustier ab sofort damit einen Teil seiner Futterkosten zurückzahlen. 

Auf meinen Kanälen tauchen unsere Katzen immer wieder auf. Sie spielen in meinem Leben eine durchaus wichtige Rolle, und ich mag sie (und ich find sie schön). Was vermittle ich damit? Dass mir das Wohlergehen von Lebewesen um mich herum wichtig ist. Dass ich eine Kümmerin bin. Dass ich Humor habe (den brauch ich auch, wenn Gina vor mir sitzt und ich nicht weiterarbeiten kann!!). 

Welche Deiner zentralen Werte könntest Du mit den Bildern Deines Haustieres vermitteln? 

Und hier siehst Du sie - unsere beiden Miezekatzen Gina (sandfarben, zierlich) und Basti (dunkler, kräftiger). Sie tauchen häufig auf meinen privaten Profilen auf - aber eben auch auf meinen Business-Accounts. "Gina findet, die Büroklammern sollten nach Farbe sortiert werden" oder so ähnlich könnte ein Post lauten. Oder "Ob Basti ahnt, dass er auf so einem kleinen Hocker eher NOCH kräftiger wirkt?"  

4. Deine Arbeitsumgebung / Deine Arbeitsmaterialien

Wenn Du handwerklich arbeitest, hast Du hier den Jackpot in der Hand - nutze ihn ! Zeig uns Deine Werkzeuge, Skizzen (gerne auch Ausschnitte), den Abfall (Laubhaufen, z.B.) ... Details fertiger Arbeiten, die Verpackungen. Ein paar Ideen kannst Du Dir bei Brigitta von Grünberg abgucken - sie ist Goldschmiedin und hat einen sehr schönen Instagram-Account. 

Wenn Du „Kopfarbeiter“ oder „Schreibtischtäterin“ bist, ist ein klein bisle mehr Kreativität gefragt. Aber auch hier finden sich immer wieder Ansatzpunkte:

  • ganz einfach: die Kaffeetasse / der Teepot morgens, wo auch immer Du ihn gerade trinkst. Mit einem „Guten Morgen, ihr Lieben!“ zusammen ist das ein superschneller Post, der Dir sicherlich einige Reaktionen bringt. Wenn Du das nicht jeden Tag machst (und das nicht Deine einzigen Posts sind ...), dann sind solche „Guten-Morgen“-Bilder eine schnelle Option an vollgestopften Tagen. 
  • das Haustier, das im Arbeitsumfeld „etwas“ macht (was auch immer - ok, eklig sollte es nicht sein). 
  • die neue Büropflanze / der Blumenstrauß
  • Deine Lieblingsstifte
  • der neue Block
  • der leere Block 
  • Deine handschriftlichen Notizen
  • die leere Ablageschale mit dem „Hurra - Ablage erledigt!“ 
  • die zerknüllten Notizpapiere
  • der Blick aus dem Fenster - vielleicht bei Gewitter / Schneegestöber ... 
  • etwas „Neues“, das Du Dir angeschafft hast
  • Bücher, die Du liest
  • die Weihnachts-/Grußkarten, die Du an Deine Kunden schickst
  • etwas ist kaputt gegangen?

Das sind alles Bilder aus "meinem" Arbeitsumfeld. Der Ventilator, mein handschriftlicher Entwurf für einen Blogartikel ... als ich mal im Garten arbeitete ... als die Schreibtischlampe meiner Katze zum Opfer fiel ... 
Vieles davon ist natürlich für mich sowas von alltäglich, ich sehs ja jeden Tag. Aber wie oft hast Du schon mal bemerkt, was für ein spannendes Muster mein Ventilator zeigt? Richtig - jetzt grade im Moment das erste Mal :-) Und genau um solche Details, um solche winzigen Momente gehts. 

Und jetzt Du:

Das waren die ersten 4 großen Themenbereiche, aus denen Du Deine Posts bestreiten könntest.  Ich hab grad nochmal durchgezählt - es sind über 25 Ideen, die Variationen in den einzelnen Vorschlägen nicht mitgerechnet. Bis Du die alle durchhast, ist garantiert der nächste Blogbeitrag in dieser Serie erschienen :-) 

Fällt Dir zu den 4 Themen noch was ein? Oder postest Du bevorzugt über andere Themen ? Verrat es uns in einem Kommentar!

Überhaupt - wo finden wir Dich auf Instagram? Poste doch den Link zu Deinem Profil in einen Kommentar! Und wenn Du zwei hast (so wie ich ... ) dann poste sie doch einfach beide. 
Privat findest Du mich hier. Und die Social Media Mutmacherin hat einen noch relativ jungen Account, den findest Du hier. Warum ich zwei Accounts habe, warum ich das gut finde - das erzähl ich Dir im nächsten Blogbeitrag. Jetzt freu ich mich erst mal auf Deinen Kommentar! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Susanne Siebel (Donnerstag, 19 Juli 2018 12:31)

    Liebe Frauke, da hast Du bei mir einen Volltreffer gelandet mit Deinem Beitrag. Mein Essen posten? Never ever. (Dabei sieht es bei Dir so sympathisch aus). Ein Selfie? Bloß nicht. Wahrscheinlich gucke ich wieder so komisch und außerdem sitzen die Hasre grad nicht. (Dabei sieht es bei Dir so sympathisch aus). Und so weiter...

    Ich mag Deinen Account so gerne weil ich Dir da begegne. Der Frauke in Person. Mit Wuschelhaaren und Alltag und das bringt Dich mir viel näher als perfekte Foodpics und Fitness-Fotos.

    Muss ich für mich nur noch begreifen. Und umsetzen.
    Danke dafür!

  • #2

    Frauke (Donnerstag, 19 Juli 2018 16:48)

    Liebe Susanne,

    danke für die "Wuschelhaare" :-) ja, so sind sie nun mal ... Wenn Du meinen Account magst, weil Du da "mir" begegnest - dann ist das für mich das ALLER-größte Kompliment, das ich mir nur vorstellen kann.
    Du kennst mich ja auch via Zoom, würdest also zumindest merken, wenn ich da komplett anders wäre.
    Hach - ich freu mich jetzt einfach ne Runde vor mich hin !!
    Liebe Grüße, Frauke

  • #3

    ANN (Freitag, 09 November 2018 08:21)

    Sind Sie in einer Finanzkrise und suchen nach Geld, um Ihr eigenes Unternehmen zu gründen oder Ihre Rechnungen zu bezahlen ?, PayLATER Loan erhält alle Arten von Darlehen zu einem niedrigen Zinssatz von 2%. Bewerben Sie sich jetzt per E-Mail unter: ( paylaterloan @ zoho. com ) ODER WhatsApp ( +1 929 222 7518 )